Archiv | September, 2010

#33

23 Sep

#33 Medizin

Das ist Marie!

Sie studiert Medizin in Leipzig und war heute einer meiner Mitfahrerinnen, als ich auf dem Weg von Leipzig nach Magdeburg unterwegs war.

Sie hat noch 4 Semester vor sich und könnte sich hinterher vorstellen als Anästhesistin zu arbeiten. Aber für die Entscheidung hat sie ja noch etwas Zeit!

Jedenfalls finde ich es schon so sehr bewundernswert ein Medizinstudium zu absolvieren und eben den Wunsch zu haben allen Menschen zu helfen, und dabei keinen Unterschied zu machen weder nach Religion, Nationalität, Rasse noch nach Parteizugehörigkeit oder sozialer Stellung.

Aber das allein würde mir für einen Helden ja schon reichen, aber Marie hat mir heute noch eine Geschichte erzählt, wo sie selber sagt, dass sie doch ein wenig stolz auf sich war. Ich will sie euch auch nicht vorenthalten :-)

Es war Maries letzter Tag auf Station, denn alle angehenden Mediziner müssen Pflichtpraktika absolvieren um in jedem medizinischen Bereich mal reinzuschnuppern. So soll all jenen die Wahl für ihre Spezialisierung am Ende des Studiums leichter fallen.

Also, ihr letzter Tag und zum Abschluss ging sie nochmal eine Runde durch die Station und blieb am Zimmer einer älteren Dame stehen, die wohl ganz traurig aussah. Man muss dazu sagen, dass die Dame am nächsten Tag eine wichtige Operation vor sich hat. Und ich glaube, wenn man ganz allein im Krankenhaus ist und das Pflegepersonal leider nicht immer die Zeit hat, auch mal etwas mehr Zeit am Bett eines Patienten zu verbringen, dann kann man schon die Hoffnung in weite Ferne rücken sehen. Und man stellt sich dann Fragen, ob man die OP gut überstehen wird und wie es danach wohl sein wird, ob es einem besser geht oder ob man bald wieder ins Krankenhaus muss.

Marie nahm sich dann die Zeit um sich zu der Frau zu setzen und sich mit ihr zu unterhalten, um einfach für sie da zu sein. Oft hilft es Patienten schon, wenn sie ihre Ängste jemandem erzählen können, dass sie sich verstanden fühlen und dass alle eventuellen Zweifel einfach weggewischt werden. Und genau das Marie gestern geschafft, so dass die Frau neuen Mut geschöpft hat und positiver auf den nächsten Tag blicken konnte!

Ich hoffe Marie erhält sich diese Fähigkeit!

Danke Marie für das Foto und ich wünsche dir noch viel Erfolg für dein Studium :-D

#32

22 Sep

#32 Uschi

Das ist Christian!

Heute wollte ich euch eigentlich einen netteren älteren Herren vorstellen…aber wie das so ist, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ich hab mich heute wirklich mehrfach getraut Menschen anzusprechen, aber immer kam: “Nein danke, da haben wir kein Interesse”…oder “Wir sind keine Helden”…hach..es war ein wenig deprimierend…da habe ich mal Mut und dann sowas…

Deshalb stelle ich euch heute Christian vor. Zumindest ist er auch ein netter Herr, wenn auch nicht älter ;-D

Christian habe ich am Sonntag kennengelernt, als er zusammen mit seinen Arbeitskollegen und seiner Freundin im Stadtpark zum Kaffee trinken war.

Christian ist ein Held, weil er ganz selbstlos ;-) seiner Freundin zu einer Wohnung in Jena verholfen hat. Ihr erinnert euch an seine Freundin Lisa? genau…ihr hat er geholfen. Denn bevor Lisa in die Wohnung einziehen durfte, wollte die Vermieterin Uschi ihren Freund noch kennen lernen. Also traf man sich zum Pizza essen und dann wurde doch noch alles gut! Denn dank Christians souveränem Auftritt hat Lisa die Wohnung bekommen.

Danke Christian für das Foto und ich wünsche euch viel Erfolg in Rio ;-D

#31

21 Sep

#31 Schweinehund

Das ist Nadine!

Heute war wieder wunderbares Wetter in Magdeburg und deswegen bin ich heute schon relativ zeitig los um meinen Helden für heute zu finden.

So hab ich mir das gedacht, doch im Park angekommen verließ mich dann der Mut…viele Menschen waren auch nicht da, nur ein Mann der mit seinem Hund spielte, diverse Jogger und Radfahrer und wenige Spaziergänger…

ich wollte fast schon wieder nach Hause fahren, da lief eine Joggerin an mir vorbei. Und auch noch mit meiner Lieblingshaarfarbe ;-) Also habe ich mir doch noch den Mut gefasst um sie zu fragen. Mehr als “Nein” konnte sie ja nicht sagen.

Hat sie aber nicht!

Nachdem ich ihr mein Projekt kurz erklärte und ihr versicherte, dass ich keinen Schindluder mit den Bilder betreibe, willigte sie für mein Foto ein.

Und ein Held ist sie jeden Tag, denn sie hat den inneren Schweinehund überwunden und geht nun schon wieder seit mehr als drei Wochen jeden Tag laufen. Anfangs war es noch schwer sich zu motivieren, aber in der Zwischenzeit freut sie sich jeden Tag aufs Laufen! Das finde ich wirklich heldenhaft!

Vielen lieben dank Nadine für das Foto :-D

#30

20 Sep

#30 Führer

Das ist Martin!

Martin habe ich getroffen, als er gerade mit Freunden unterwegs war und mit dabei waren auch Ole und Nils.

Ole und Nils sind zwei wunderschöne weiße Schäferhunde. (glaube ich zumindest??!  Bitte eine Meckeremail an mich, wenn das nicht stimmt ;-) ) Die an sich ja gut erzogen und auch eigentlich ganz lieb sind, aber wenn es ums Ausführen geht, dann bekommt die beiden eigentlich nur Tina gebändigt. (Tina gehören die beiden Schmuckstücke)

Eigentlich.

Denn Martin hat es auch geschafft, die beiden zu bändigen und dort hin zu führen, wo er hin wollte..und nicht nur dahin wo die Hunde hin wollten ;-)

Danke für das Foto lieber Martin :-)

(Zur Feier der #30 Helden hier noch ein Bild von Martin mit Nils)

#29

19 Sep

#29 Peters Pan

Das ist Lisa!

Sie hab ich heute im Stadtpark in Magdeburg getroffen und dann einfach angesprochen! Das heißt ich war heute mutig!

Aber es geht hier ja nicht um mich, sondern um Lisa.

Lisa wohnt eigentlich in Jena und hat ihren Freund in Magdeburg besucht. In Jena, hat sie mir erzählt, ist es furchtbar schwierig eine Wohnung zu finden. Doch sie hatte Glück, sozusagen, und darf nun erstmal zur Zwischenmiete die Wohnung einer älteren Dame bewohnen, da diese für drei Monate ihren Freund in den USA besuchen ist.

Doch so einfach durfte sie die Wohnung nicht übernehmen, denn es hängt noch eine “samtpfotige Aufgabe” daran: denn der Kater der Frau, Peter, bleibt in Jena und braucht jemanden der ihn umsorgt. Nur gut, das Lisa selber so eine Fellnase zu Hause hat und so spielt sie jetzt “Peters Pan” und kümmert sich um Katzenklo, Katzenfutter und den ganzen Katzenjammer und kann so in Ruhe von Jena aus eine richtige Bleibe finden.

Dafür wünsche ich dir viel Erfolg!

Und danke dir für das Foto!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.