#52

27 Okt

Das ist Luise!

Luise ist 27 Jahre jung, verheiratet, Mama von zwei Kindern, zwei und vier Jahre alt und studiert Religion und Englisch auf Lehramt. Man könnte meinen, dass man da doch schon voll ausgelastet sei und sich kaum Hobbys leisten könne. Aber weit gefehlt, denn Luise ist eine Pferdenärrin und unterrichtet Kinder und junge Erwachsene im voltigieren. Dazu ist sie ehrenamtlich sehr aktiv im Reitclub Herrenkrug e.V. – Abteilung Voltigieren.

Ich habe Luise während eines Training besucht, denn nicht ich bin auf Luise aufmerksam geworden, sondern ich wurde aufmerksam gemacht. Ihre Freundin Jenny hat gesagt “Luise ist mein Held, denn wer soviel leistet und Engagement aufbringt, der ist einfach heldenhaft!” und diesem Ruf bin ich gefolgt und was soll ich euch sagen, Jenny hat Recht!

Luise ist mit 6 Jahren aufs Pferd gekommen, denn damals hat sie auf der Straße ein Pferd mit einem Voltigier-Gurt gesehen, anstelle eines Sattels und wollte daraufhin wissen was das ist. Und hat so schließlich mit dem Voltigieren angefangen und hat das aktiv  auch 10 Jahre gemacht.

Voltigieren – was versteht man darunter? Voltigieren heißt, turnerisch-gymnastische Übungen auf dem Rücken eines Pferdes auszuführen. Dabei spielt das Zusammenwirken von Pferd, Longenführer und Voltigierern eine sehr große Rolle. Der Longenführer longiert das Pferd auf einem großen Zirkel, wobei die Voltigierer ihre Übungen im Einklang mit den Bewegungen des Pferdes ausüben.

Doch weil sie einfach nicht von den Pferden und von dem Sport los kam, hat sie nach ihrer Zeit des aktiven Voltigierens angefangen, anderen diesen Sport näher zu bringen und den Umgang mit Pferden. Dazu trainiert sie einmal in der Woche eine Gruppe von 6 Mädchen, die die Kunst beherrschen sich kunstvoll auf den Rücken eines Pferdes zu schwingen und da lauter Kunststücke vollführen können. Wirklich beeindruckend. Natürlich nehmen sie da auch an Wettbewerben teil, was dann noch mehr Training und auch mal den Einsatz am Wochenende verlangt. Und das alles auf freiwilliger Basis!

Und dass sie wirklich Pferde liebt, erkennt man auch daran, dass sie ein altes Pferd adoptiert hat, um ihm den letzten Weg so schön wie möglich zu gestalten, damit es nicht zum Schlachter muss.

Danke Luise dass du dich für mein Projekt begeistern konntest und danke liebe Jenny, dass du mir Luise vorgeschlagen hast!

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: